Team

Team

Sie erwartet ein junges und dynamisches Team, das sich fortlaufend zu allen Themen rund um Prävention von sexualisierter Gewalt und Machtmissbrauch weiterbildet und entwickelt.

Neben der Aufgabe der Vermittlung und Begleitung von jungen Erwachsenen in Freiwilligendienste gehört der Fachbereich Prävention seit 2013 als Arbeitsbereich zu den Katholischen Freiwilligendiensten im Oldenburger Land gGmbH dazu und ist stets gewachsen. Dazu sind wir unter anderem vom Bistum Münster zum/zur Schulungsreferent:in für unterschiedliche Fachbereiche qualifiziert.

Wir vermitteln Inhalte mit der notwendigen Ernsthaftigkeit und bewahren uns durch die passende Prise Humor eine angemessene Leichtigkeit. Wir arbeiten fachlich, ehrlich und auf den Punkt, treten mit professioneller Klarheit auf und setzen auf Austausch mit Ihnen als Fachkraft auf Augenhöhe. Wertschätzung, Achtsamkeit und Freiwilligkeit sind für uns feste Grundwerte in der Zusammenarbeit.

ReferentIn

Jennifer

Jennifer Falkenau

Christin_neu

Christin Abeln

Sabrina_neu

Sabrina Bielefeld

kerstinwilken

Kerstin Wilken

Sophie

Sophie Backhusen

©Timo_Lutz_Werbefotografie

Sarah Rohe

Jonas Scholz_2

Jonas Scholz

Ich bin pädagogische Leitung des Fachbereichs Prävention und von Haus aus Sozialarbeiterin. Zurzeit befinde ich mich in der Ausbildung zur zertifizierten Sexualpädagogin und damit liegt mir die Auflösung des Tabus rund um dieses Thema besonders am Herzen. Kolleg:innen schätzen an mir besonders meine fachliche Klarheit, die in den Schulungen mit angemessener Leichtigkeit einhergeht.

Seitdem ich 2014 meinen Abschluss zur Sozial Arbeiterin (B.A.) absolviert habe, begleitet mich das Thema Prävention vor sexualisierter Gewalt auf meinem beruflichen Werdegang auf unterschiedliche Art und Weise und hat einen besonderen Stellenwert für mich. Kolleg:innen schätzen an mir meinen empathischen und wertschätzenden Umgang mit den Teilnehmer:innen auf den Schulungen und meine klare und fachliche Haltung rund um das Thema.

Im Jahr 2004 habe ich meine Ausbildung zur Erzieherin begonnen und direkt danach das Studium zur Sozialen Arbeit angehängt. Das Thema Kinderschutz war mir bereits in meinen beruflichen Anfängen besonders wichtig, sodass ich dann auch die Fortbildung zur „Insoweit erfahrenen Fachkraft/ §8a Fachkraft“ absolviert habe. Kolleg:innen sagen über mich, dass ich einfach zu 100% hinter dem Thema stehe und dass ich die Inhalte fachlich und klar auf den Punkt bringe.

Im Jahr 2012 habe ich das Studium der Sozialen Arbeit abgeschlossen und seitdem immer mit Kindern und Jugendlichen in unterschiedlichsten Bereichen zusammengearbeitet. Die Präventionsarbeit ist mir über die Jahre sehr ans Herz gewachsen und macht mir wahnsinnig viel Spaß. Kolleg:innen schätzen an mir meine authentische, zugewandte und fachliche Herangehensweise auf den Schulungen.

In meiner Arbeit begegne ich einer Vielzahl von unterschiedlichen Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen. Deshalb ist mir wichtig, für die jeweilige Zielgruppe und für jede Schulung das Wesentliche kreativ und abwechslungsreich methodisch so aufzubereiten, dass die Teilnehmenden sowohl für die Arbeit mit den Schutzbefohlenen als auch für sich persönlich eine Haltung zu den Themen aus der Schulung entwickeln können. Ein sensibler und wertschätzender Umgang auf Augenhöhe ist dabei für mich unabdingbar.

Prävention vor Sexualisierter Gewalt ist in unserer Gesellschaft und besonders in sozialen Einrichtungen ein äußerst wichtiges Thema. Mir ist es daher ein Anliegen Menschen zum Hinterfragen und reflektieren anzuregen, um eine eigene Haltung dazu aufzubauen. Ich bin überzeugt davon, dass unsere Präventionsarbeit mit praktischen Methoden und fachlichen Inhalten, bezogen auf das Klientel, genau dieses Ziel fokussiert. Kolleg:innen schätzen an mir meine offene und freundliche Art, sowie meine Haltung, stets lernbereit und reflektiert zu sein, denn in Bezug auf das Thema lernen auch wir niemals aus.

Ich arbeite seit vielen Jahren ehrenamtlich mit Messdienerinnen und Messdienern zusammen und habe die ersten öffentlichen Auseinandersetzungen mit dem Thema sexualisierte Gewalt noch gut vor Augen. In meiner beruflichen Tätigkeit als Bildungs- und Schulungsreferent freue ich mich, dass ich meinen Teil zum Schutz von Kindern und Jugendlichen beitragen kann. Während der Schulungen liegt mir ein fachlicher, aber trotzdem humorvoller Umgang mit dem Thema und den verschiedenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr am Herzen.

Verwaltung

Mareike kl. Lamping 2
Linus

Mareike Reinke

mareike.reinke@kfwd.de

04441 872-470

Linus Willenbrink

linus.willenbrink@kfwd.de

04441 872-476

Geschäftsführer

Frank

Frank Tönnies

frank.toennies@kfwd.de